Aufblasbare SUPs Vs Hard SUPs - Pakaloa

Aufblasbare SUPs vs. Hard SUPs: Was ist der Unterschied?

Wie wählt man zwischen hartem oder aufblasbarem SUP?

Eines der wesentlichen Dinge, die Ihr Paddel-Boarding-Erlebnis beeinflussen können, ist die Art von Paddle-Board, das Sie verwenden. Mit der Popularität dieser Sportart sind viele Hersteller von Paddle Boards auf dem Markt erschienen, und alle machen eine Vielzahl von Produkten.

So, die Entscheidung zu treffen wird oft schwierig, wenn Sie eine große Vielfalt zur Verfügung haben und nicht wissen, was die einzelnen Artikel unterscheidet. Um Ihnen zu helfen, eine bessere Entscheidung zu treffen, haben wir verschiedene Funktionen von aufblasbarem SUP und hartem SUP gründlich analysiert, die die beiden häufigsten Formen von SUP sind. Lassen Sie uns ihre Eigenschaften richtig lesen und dann eine sachkundige Entscheidung treffen, indem wir das am besten geeignete SUP kaufen.

Aufblasbare SUPs

Aufblasbare Standup Paddle Boards bestehen aus Polyvinylchlorid (PVC) Kunststoff. Wie der Name schon sagt, werden sie mit Hilfe einer elektronischen oder manuellen Luftpumpe aufgeblasen. Sie haben Ventile, durch die Luft im Paddelbrett gefüllt wird.

Aufblasbare Paddelbretter können entleert werden. Deshalb sind sie in der Regel in einem kleinen Gehäuse verpackt, und ihr Gesamtgewicht kann von 18 Pfund bis 28 Pfund variieren. Sobald sie mit der Luft gefüllt sind, werden sie überraschend sehr eng und stabil. Die meisten aufblasbaren SUPs kommen mit festen Flossen, aber einige haben auch austauschbare Flossen.

Speicherplatz

Aufblasbare SUPs nehmen sehr wenig Stauraum ein.

Aufblasbare SUPs nehmen sehr wenig Stauraum ein. Sie können sie nach der Verwendung entleeren, rollen und in ihre Taschen packen. Sie können diese kleine Tasche überall leicht platzieren. Sie können es auf dem Rücksitz Ihres Autos oder in Ihrem kleinen Abstellraum aufbewahren. Sie müssen auch nicht die Flughafengebühr für die Beförderung eines übergroßen Artikels bezahlen.

Wenn Sie in einer kleinen Wohnung leben und ein Speicherproblem haben, sollten Sie aufblasbare SUPs in Betracht ziehen, da sie weniger Platz einnehmen und leicht sind.

Portabilität

Da aufblasbare SUPs in kleinen Fällen entleert und verpackt werden können, wird es sehr einfach, sie von einem Ort zum anderen zu bringen. Wenn Sie in eine andere Stadt reisen, dann müssen Sie kein großes Auto mieten, um das Paddelbrett zu nehmen. Sie können es einfach auf dem Rücksitz Ihres Fahrzeugs platzieren.

  Was benötige ich zum Paddeln?

Ebenso, wenn Sie in ein Flugzeug für den Urlaub gehen, können Sie es in Ihrer Tasche zu halten und müssen nicht die zusätzlichen Gebühren für das Tragen eines großen Paddelbrett bezahlen. Eine andere Sache, die es sehr tragbar macht, ist, dass es im Vergleich zu den harten Paddelbrettern leicht ist. So können Sie leicht tolerieren ihr Gewicht und nehmen sie von Ort zu Ort ohne Probleme.

Haltbarkeit

Aufblasbare SUPs sind eine gute Wahl, um ein sorgloses Paddelerlebnis zu haben. Da sie aus Kunststoff bestehen, bekommen sie nicht leicht kratzig oder dellen. Sie können sie im rauen Wasser verwenden, ohne sich Gedanken über deren Beschädigung zu machen.

Und selbst wenn sie beschädigt werden, werden sie weniger Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen, um vollständig repariert zu werden. Aufblasbare SUPs kommen in der Regel mit Reparatur-Kits, die Standard-Tools erforderlich, um grundlegende Probleme zu beheben. So können Sie sie in den weißen Gewässern nehmen und genießen Sie Ihr Paddeln mehr als je zuvor.

Komfort

Auf dem aufblasbaren SUP zu stehen, fühlt sich an, als würde man auf einer Yogamatte stehen. Es fühlt sich gut für Ihre Füße an, deshalb werden Sie nicht müde, lange auf dem Brett zu stehen. Anfänger fallen oft auf das Brett, während sie versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Das Fallen auf aufblasbare SUPs verletzt keine Knie, was Ihr Paddelerlebnis angenehmer machen kann.

Gewicht

Das Gewicht eines aufblasbaren SUP wird durch seine Größe und das Baumaterial bestimmt. Je größer das Board ist, desto schwerer wird es sein. Dennoch sind sie leicht, was ihren Transport durchaus machbar macht. Das durchschnittliche Gewicht der aufblasbaren SUPs beträgt 21 Pfund.

Stabilität

Aufblasbare SUPs haben in der Regel mehr Volumen, und ihre Gewichtstragfähigkeit ist auch mehr. Aus diesen Gründen gelten sie als stabiler und benutzerfreundlicher. Anfänger, die die ersten Schritte lernen, werden es bequemer finden, da es ihnen mehr Raum gibt, um ihr Gleichgewicht zu halten und paddeln zu üben.

Leistung

Aufblasbare SUPs zeigen eine gute Leistung, aber da sie leicht sind, schneiden sie genauso gut ab wie die harten SUPs. Sie nehmen harte Wendungen nicht so gut wie die harten SUPs. Wenn Sie also nach einem SUP für Rennen, Surfen oder lange Strecken suchen, ist aufblasbarer SUP möglicherweise nicht die beste Option.

  Kannst du auf einem Surf Paddle Board surfen?

Sie zeigen jedoch eine große Leistung, wenn sie für Freizeitzwecke verwendet werden.

Kosten

Diese Art von SUP ist in der Regel erschwinglicher. Sie müssen auch nicht einen Tuck etc. mieten, um sie zu tragen, so dass Sie mit einem aufblasbaren SUP auch Transportgeld sparen können. Menschen, die nicht sicher sind, ob sie weiterhin Paddle Boarding praktizieren oder nicht, sollten aufblasbare SUPs kaufen.

Harte SUPs

Für die Herstellung von harten Standup-Paddle-Boards werden unterschiedliche Baumaterialien verwendet. Die gängigsten Materialien sind Schaumstoff, Holz, Kunststoff und Fiberglas. Diese Materialien werden dann mit Epoxidharz bedeckt, um sie geschützt und sicher zu halten.

Es kommt in verschiedenen Größen und Formen. Sie müssen seine Abmessungen sorgfältig abwägen, damit Sie ein Paddelbrett kaufen, das Ihren Bedürfnissen gut entspricht. Lassen Sie uns es besser verstehen, indem wir seine verschiedenen Funktionen untersuchen.

Speicherplatz

Harte SUPs können nicht wie aufblasbare Paddelbretter entleert werden. Sie behalten ihre Formen bei. Aus diesem Grund nehmen sie mehr Stauraum ein als die aufblasbaren Paddelbretter. Halten Sie sie drinnen wie in der Garage oder im Abstellraum, damit sie nicht durch wechselnde Wetterbedingungen oder Sonne beschädigt werden.

Harte SUPs sind eine gute Option für diejenigen, die kein Speicherproblem haben.

Portabilität

Es ist schwierig, harte SUPs von einem Ort zum anderen zu transportieren. Sie müssen einen LKW oder ein großes Auto mieten, um sie zu Ihrem SUP-Ziel zu bringen. Sie durch Pläne zu nehmen kostet Sie auch mehr, da Ihnen die separate Gebühr in Rechnung gestellt wird. Deshalb ist es nicht bequem für diejenigen, die ihr Geld nicht für den Transport ihrer Paddelbretter ausgeben wollen.

Haltbarkeit

Harte SUPs können empfindlicher sein als aufblasbare SUPs. Wenn Sie sie versehentlich fallen lassen, werden sie eher einige Kratzer oder sogar Dellen bekommen. Aus diesem Grund kann man sie auch nicht im Weißwasser mitnehmen. Sie können dort leicht beschädigt werden. Sie zu reparieren erfordert auch mehr Ressourcen, Zeit und Geld.

Insgesamt gelten harte SUPs als weniger haltbar als die aufblasbaren SUPs.

  Paddle Board Life Jacket Guide zur Auswahl

Komfort

Wie der Name schon sagt, sind sie hart oder solide, was bedeutet, dass das Stehen auf ihrer harten Oberfläche Ihre Knie, Beine und Füße nach kurzer Zeit ermüden kann. Wenn Sie ein Anfänger sind, fallen auf dem Brett und sogar im Wasser wird sehr häufig für Sie werden. Aber wenn Sie planen, Standup-Paddle-Boarding auf dem harten SUP zu lernen, dann können Sie Ihre Knie bald geprellt haben.

Gewicht

Harte SUPs sind schwerer im Vergleich zum Gewicht aufblasbarer SUPs. Ihr Gewicht hängt von ihrem Baumaterial und ihrer Dimension ab. Größer ist das Board, desto mehr wird sein Gewicht sein. Kinder und Frauen haben oft Schwierigkeiten, sie an den Strand oder an ihr Ziel zu bringen. Betrachten Sie diese Art von SUP, wenn das Tragen von schweren Lastbrettern kein Problem für Sie ist.

Stabilität

Hand-SUPs sind stabil, aber nicht so viel wie die aufblasbaren SUPs. Ihre Gewichtstragfähigkeit ist auch ein bisschen weniger. Im Vergleich zu den aufblasbaren SUPs haben harte SUPs in der Regel weniger Volumen, was ihre Stabilität mehr verringert. Aus diesem Grund sind harte SUPs möglicherweise keine gute Wahl für Anfänger.

Leistung

Leistungstechnisch sind harte SUPs besser als die aufblasbaren SUPs. Sie können Kurven leichter machen, wenn Sie auf einem harten Brett paddeln. Sie sind agiler und zeigen so mehr Widerstand gegen bewegungsweisenWind und Wasser. All diese Faktoren erhöhen gemeinsam ihre Gesamtleistung. Wer rennen, touren oder surft, sollte harte SUPs nehmen.

Kosten

Die Kosten für harte SUPs können von Hersteller zu Hersteller variieren. Günstige Qualität harte SUPs sind kostengünstig. Aber wenn wir die Gesamtkosten harter SUPs vergleichen, dann sind sie teurer als die aufblasbaren SUPs. Im Allgemeinen kann ihr Preis zwischen 700 und 1.500 US-Dollar variieren.

Das Fazit

Aufblasbare und harte SUPs haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wenn das eine in einer Situation vorteilhaft ist, dann ist das andere in einer anderen Situation nützlicher. Es wird helfen, wenn Sie verschiedene Faktoren wie den Zweck der Nutzung, Kosten, einfache Transport, Lagerverfügbarkeit, etc. berücksichtigen, bevor Sie einen von diesen wählen.

Nun, da Sie den Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Paddelbrettern gelernt haben, hoffen wir, dass Sie eine sachkundigere und klugere Entscheidung treffen werden.

Shopping Cart
Skip to content