Müssen Sie wissen, wie man schwimmen, um Board - Pakaloa

Müssen Sie wissen, wie man zu Paddle Board schwimmen?

Muss ich wissen, wie man zum Paddelbrett schwimmt?

Es ist machbar, Paddleboard, ohne in der Lage zu schwimmen. Es ist viel besser, wenn Sie schwimmen können, angeboten, wie wahrscheinlich ist es, dass Sie zweifellos von Ihrem Brett bei einem Faktor fallen, vor allem, wenn Sie ein Neuling sind. In diesem kurzen Artikel werden wir sicherlich alle Probleme beim Paddelboarden für Nichtschwimmer und schwache Schwimmer überprüfen und Anleitungen geben, um risikofrei zu bleiben und vor allem dafür zu sorgen, dass Sie Ihre Zeit Paddleboarding genießen.

Müssen Sie verstehen, wie man zum Paddleboard schwimmt? Es wird empfohlen, eine Schwimmweste zu tragen und in stillen, ruhigen Gewässern zwischen 20″ und 30″ tief zu üben.

Jetzt haben Sie einen Nichtschwimmer genannt, dass die Entdeckung von Paddleboard immer noch eine Wahl für Sie ist, gibt es einige Punkte, die Sie beachten müssen, bevor Sie auf einem brandneuen Paddleboard „aussprühen“. Die Tiefe des Wassers benötigt, Sicherheits-Tools, ideale Lage, was zu suchen, wenn Sie Ihre allererste Paddleboard, etc. Also, wenn Sie bereit sind, alles zu entdecken, was Sie brauchen, um über diese lustige und fantastische sportliche Aktivität herauszufinden, dann setzen Sie bitte die Überprüfung fort …

Wie viel Wasser kann ein Nichtschwimmer in Discover to Paddle Board verbleiben?

Als Anfänger, Sie sind am ehesten ins Wasser fallen, ist es ein ganz natürlicher Teil der Entdeckung, Stand Up Paddleboard, so dass, wenn Sie besorgt über das Herausfinden in tiefem Wasser, werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile der Suche nach Paddleboard in verschiedenen Tiefen des Wassers.

  Paddle Board Yoga ultimative Nführer

10″ Deep Water ist nicht ideal für paddleboard sowie Paddleboard Flosse.

Das ist auch flach; Sie könnten sich sicher fühlen, gerade über Knöchel-tief im Wasser zu sein, aber denken Sie daran, die Flosse Ihres Paddleboards ist zwischen 6 “ & 8″ hoch daher wird schnell geschädigt werden, sobald jedes Gewicht auf dem Brett platziert wird. Auch kann dies der einfachste Weg sein, um Ihren Kunststoff, Epoxid oder Carbon Paddleboard zu chipen oder Ihr aufblasbares Stand-up-Paddleboard zu durchdringen.

20″ Deep Water ist immer noch nicht das beste für das Paddleboard, aber Sie könnten sich sicher fühlen.

OK, jetzt bist du knietief im Wasser, dein Paddleboard ist besser und sicherer vor Beschädigungen. Es würde helfen, wenn Sie etwas hart auf dem Paddleboard landen, um es unter wasser genug zu platzieren, um das Bußgeld oder das Board selbst zu beschädigen. Allerdings ist es immer noch machbar, bei nur 20″ Wasser.

Sie können Ihr Sprunggelenk drehen, wenn Sie versuchen, aufrecht zu landen oder Ihren Körper oder Kopf auf den Boden des Wassers zu treffen, wenn Sie auf Ihrer Seite landen. Es gibt nicht genug Wasser, um Ihren Verlust zu brechen.

30″ Deep Water ist eine sichere Tiefe für das Paddleboard. Sie können jedoch immer noch unten treffen.

Ihr Stand-up Paddleboard kümmert sich heute um Sie; es gibt derzeit keine Chance, mit ihm unbeabsichtigt nach unten zu treffen. Wenn Sie versuchen und aufrecht landen, werden Sie auf eigene Faust zu finden, um den Boden darunter zu berühren. Wenn Sie auf Ihre Seite fallen, können Sie immer noch auf den Boden kommen; aber solange Sie eine Schwimmweste an haben, werden Sie sicherlich ausgezeichnet und zurück auf den Füßen, sowie Ihr Paddleboard, in kürzester Zeit überhaupt. (Sehen Sie genau, wie das Wasser beginnt, Ihr enger Freund zu werden).

40″ Wasser sorgt für ein glückliches Paddleboard, aber Komponenten des Schwimmens könnten ins Spiel kommen.

Der Versuch, aufrecht zu fallen, ist nicht mehr möglich. Das Wasser ist auch tief, um vom Brett zu kommen. Wenn Sie dies versuchen, können Sie nur aufrecht bleiben, indem Sie absichtlich ins Wasser fallen/ springen, aufrecht bleiben, darauf warten, den Boden zu spüren, und so schnell aufstehen, wie es machbar ist.

Wenn Sie wieder auf Ihre Seite fallen (ohne Zweifel die sicherste Methode, um ins Wasser zu fallen), werden Sie sicherlich immer noch nicht auf den Boden treffen, wie in beiden Situationen; Sie müssen zweifellos Ihre Hände ein wenig paddeln, um Ihren Körper aufrecht zu bekommen, bevor Sie aufstehen. Dieses „Händeschütteln“, das ich erwähnt habe, ist ein Aspekt des Schwimmens. (Vielleicht bist du ein besserer Schwimmer, als du angenommen hast.).

  SUP Paddle: Wie wählt man?

50″ Wasser Die effektivste und schlechteste der beiden Wasserwelten.

Brusthöhe jetzt; Sie müssen aufspringen, um wieder auf Ihr echtes Paddleboard zu kommen. Mit nur einem langen Schuss von den Boden zu treffen, wenn Sie in das Wasser fallen jetzt, müssen Sie zweifellos mit den Händen paddeln, um aufrecht zu erhalten. Bleiben Sie ruhig, da Sie immer noch im Wasser stehen können.

60″ Wasser.

Sie müssen vom Paddleboard abtauchen, um den Boden derzeit zu spüren, und auch, solange Sie im Auge behalten, um ruhig zu bleiben, alles, was Sie tun müssen, ist aufrecht selbst und aufstehen, und die Wahrscheinlichkeiten sind, dass Sie immer noch Ihren Kopf über dem Wasser haben. Wenn Sie nicht paddeln und eine Schwimmweste tragen, bringt Sie die Schwimmweste außergewöhnlich schnell auf die Oberfläche, wo Sie Ihr Paddleboard in die Hand nehmen und den Atem zurück bekommen können.

70″ und auch viel tiefer ist, wo Punkte, die schwimmen oder driften gehören.

Schwimmfähigkeiten wären zweifellos eine gute Idee in jeder Art von Gewässern über 50″, aber sicherlich in Gewässern viel tiefer als 70″ tief. Um Ihren Kopf über Wasser zu halten, müssen Sie möglicherweise Wasser treten (Wasser treten ist eine Strategie, ihre Füße zu treten und mit den Händen nach unten zu drücken, um Ihren Körper zu stärken, um Ihren Körper in einer höheren Bewegung Ihren Kopf über Wasser zu halten).

Die beste Lage für einen Nichtschwimmer zu entdecken, um Stand Up Paddle Board zu entdecken.

Der beste und sicherste Service wäre es, paddleboard in flachen, stillen Gewässern zwischen der Tiefe von 20″ und vorzugsweise nicht mehr als 30″ Wasser zu stehen. Dies könnte eine kontrollierte Atmosphäre wie eine natürliche oder von Menschen gemachte Lagune sein.

Ein Flachwasser wird viele Vorteile für das Lernen gegenüber jedem anderen Körper von Wasser haben. Wie, es ist mehr still als ein Fluss oder Meer. Es ist oberflächlich ausreichend, aber tief ausreichend, um Stand-up-Paddleboard. Schließlich werden Untiefen sicherlich am besten sein, da es Rettungsschwimmer geben kann, die die Bucht und die Wahrscheinlichkeiten ignorieren, werden sie Paddleboarding-Kurse anbieten. Wenn Sie ein entsprechendes Programm planen, bleiben Sie bei Ihrem Kursleiter in sehr sicheren Händen.

Was ist die sicherste Technik, die man paddle Board entdecken kann, wenn man nicht schwimmen kann?

  • Setzen Sie eine Schwimmweste an, damit Sie jedes Mal, wenn Sie hineinfallen, an die Spitze des Wassers schweben.
  • Gehen Sie zu einem Flachs, wo es eine regulierte und risikofreie Einstellung ist.
  • Holen Sie sich Unterricht von einem zertifizierten Lehrer.
  6 Gründe, warum Paddleboarding ein tolles Workout ist

Ich glaube, der beste Weg für einen Nichtschwimmer, Paddleboard zu lernen, wäre, Untiefen zu nutzen, wo das Wasser noch und nur Oberschenkel hoch ist, falls man vom Paddleboard direkt ins Wasser fällt.

Muss ich beim Paddle Boarding eine Rettungsweste verwenden, wenn ich nicht schwimmen kann?

Wenn Sie keine Schwimmweste erhalten, wenn Sie Ihr Paddleboard erhalten. Es würde ermutigt werden, eine zu beantragen, bevor sie aufs Wasser geht.

Was müssen Sie aufsetzen, um das Paddle Boarding herauszufinden?

Beim Paddleboarding ist es notwendig, sich für die Wassertemperatur zu kleiden, nicht für die Lufttemperatur.

Kostüm zum Schwimmen, nasser Anzug sowie eine Rettungsweste für kaltes Wasser.

Badeoutfit und auch eine Schwimmweste für mäßiges Wasser.

Schwimmweste, Badekostüm, Sonnencreme in warmen Gewässern und helle Tage (verwendet Sonnencreme dreißig Minuten vor dem Gang ins Wasser, damit es richtig in die Haut gesättigt werden kann).

Wasserschuhe oder Schuhe (geeignet).

Was ist das beste Stand-Up Paddle Board für Anfänger?

Die besten Paddleboards für Neulinge müssen zwischen 9′ und 11′ lang, gewichtsabhängig, und vor allem zwischen 30″ und 34″ groß dimensioniert werden. Diese Größe gibt Ihnen Sicherheit. Aufblasbare Bretter sind in der Regel viel stabiler, da sie neben dem Wasser gerade ruhen.

Zur gleichen Zeit, Sie wollen nicht viel zu viel auf Ihrem ersten Brett ausgeben, wie die Chancen sind, es wird nicht lange dauern, bis Sie die Kunst des Stehens auf einem Paddleboard verstanden haben und wollen ein schmaler, und aus diesem Grund schneller Paddleboard kaufen.

Schlussfolgerung

Stand-up Paddleboarding ist ein ausgezeichneter Sport und kann von Menschen, die noch nicht schwimmen können, herausgefunden werden. Seien Sie sicher und verwenden Sie eine Schwimmweste zu jeder Zeit, wenn in der Nähe, auf oder im Wasser, sowie beginnen in seichtem Wasser, aber nicht so flach, dass Sie Ihre Paddleboard Flosse (20″ oder viel weniger schaden).

Darüber hinaus nicht zu tief entweder, dass Sie nicht den Boden berühren oder springen zurück auf Ihr Paddleboard. Es geht an den Abschluss des Tages bis zu jedem privaten von euch, um ihre Fähigkeiten zu bestimmen. Seien Sie jedoch praktisch und klug.

Jetzt geht es los, um an dieser elektrisierenden Freizeitbeschäftigung teilzunehmen. Denken Sie daran- seien Sie schlau, seien Sie sicher! Viel Glück, und auch genießen!

Pakaloa Inflatable Paddle Board Promo Banner
Shopping Cart
Skip to content